Wirtshausführer: Neuer Foodblog ”Kochen wie der Wirt“

Posted · Kommentar hinzufügen

merkenswert: Österreichs Wirte leisten Bemerkenswertes, sie könnten es aber deutlicher kommunizieren. Warum ein Ragout, das über drei Stunden schmoren muss, nicht ”Das 3-Stunden-Vermächtnis“ nennen? Denn das Rindsragout braucht mindestens drei Stunden, bis sich alle Aromen verdichtet haben. Eintopf auf höchstem Niveau. Oder das Verwenden und den Mehrwert von österreichischem Superfood, das bei uns ums Eck wächst, kreativ […]